anynode

anynode

Die spannendsten Jobs sind die, bei denen man ganz genau von Anfang an beginnen kann. Die Software „anynode“ der Firma „TE-SYSTEMS“ gibt es zwar schon länger – aber irgendwann war der Zeitpunkt gekommen, um ihr ein neues Erscheinungsbild zu geben.

„Von Anfang“ deshalb, weil mein Auftraggeber mir vollkommen freie Hand ließ, ich dadurch alles Alte über Bord werfen und ganz neu beginnen konnte. Ein Traum!

Die Software „anynode“ ist ein „Session Border Controller“. Also ein Tool, mit dem man – ganz vereinfacht gesagt – mehrere technische Kommunikationsprotokolle miteinander verbinden kann. Der Name „anynode“ bedeutet, frei übersetzt, „jeder Knoten“. Das habe ich bei der Gestaltung der Bildmarke aufgegriffen und dem Anfangsbuchstaben des Namens eine dezente 3D-Optik in Form eines aufgefalteten Strangs – eines gelösten Knotens – gegeben habe.

Parallel zur Entwicklung der Wort-Bildmarke war es erforderlich, die Produkt-Webseite der Software zu aktualisieren. Dafür entwickelte ich gemeinsam mit dem Auftraggeber eine neue Struktur, machte einen Entwurf, erstellte entsprechende Grafiken und setzte die Seite im Anschluss technisch auf WordPress-Basis um.

Der Zeitpunkt für den optischen Relaunch war war deshalb so gewählt, weil das Unternehmen im Frühjahr die Software im Rahmen einer Microsoft-Messe in Las Vegas präsentieren wollte. Für diesen Zweck wurden Visitenkarten produziert, die personalisiert und mit Infos über die Software auf der Messe eingesetzt wurden.

LyncConf

LyncConf

autogramm

autogramm